393 – Gedanken zum Jahresende 2021

Die heutige Episode 393 fällt, wie bereits Weihnachten, auf ein besonderes Datum und eben heute auf den 31. Dezember 2021. Das nehme ich gerne zum Anlass über einige Gedanken zu sprechen und vielleicht hilft dir auch die eine oder andere Erkenntnis aus dem Jahr.

Herzlich willkommen beim Berufspodcast ‚TopJobs im Wandel‘. Mein Name ist Christoph Stelzhammer und dieser Podcast zeigt vor allem Fach- und Führungskräften Karrierechancen auf und bietet einen Zugang zum verdeckten Stellenmarkt. Hier kommen viele interessante Gäste zu Wort und deren Erkenntnisse können höchst inspirierend sein. Wer sich auch direkt mit mir in Verbindung setzen will, kann sich sofort in meinem Onlinekalender unter Angabe einiger Stichworte ein kostenfreies Telefonat buchen. www.berufspodcast.com/termin.

Warum mache ich mir Gedanken zum Jahresende?

Damit bin ich wohl nicht ganz alleine. Viele Menschen nutzen die Zeit zwischen Weihnachten und dem neuen Jahr, um sich Gedanken für die Zukunft zu machen. Was habe ich erreicht? Für was bin ich besonders dankbar? Welche neuen Freundschaften habe ich geschlossen? Was habe ich gelernt?

Was habe ich dieses Jahr gelernt?

Spontan fällt mir hierzu ein, dass ich dieses Jahr auch viel Zeit auf dem Golfplatz verbracht habe. Eine Sache ist mir hier besonders aufgefallen. Wenn etwas leicht aussieht, bedeutet es auch, dass man wohl viel dafür getan hat. Besonders auf dem Golfplatz wird vieles schön dargestellt. Man hat immer wieder den Eindruck, dass die guten Spieler einfach talentiert sind und ausgerechnet heute einen begnadeten Tag haben. Mir ist nur sehr klar geworden, dass wirklich gutes Spiel mit ausdauerndem Training und viel Disziplin zu tun hat. Das kann man auch auf das Arbeitsleben übertragen. Von nichts kommt nichts. Um wirklich gut in seiner Profession zu sein, muss man auch viele dafür tun und sich unentwegt verbessern.

Was wird nächstes Jahr ganz sicher anders?

Was auch immer man sich also für das nächste Jahr vornimmt. Es sollte etwas sein an dem man Freude hat und ganz bestimmt auch gut ist noch besser sein möchte. Beispiel LinkedIn. Hier habe ich sicher schon ein beachtliches Profil. Es ist jedoch weit von gut entfernt. Ich kann mir natürlich immer abschauen was und wie die Profis arbeiten. Ich werde jedoch auch hier mit Mentoren arbeiten und mich weiter verbessern. Schliesslich will ich meine Botschaft verkünden und möglichst viele Fach- und Führungskräfte in TopJobs bringen bei denen sie ihrer Berufung nachgehen können.

Mein Tipp:

Nimm dir Zeit für dich dich und deine berufliche Zukunft. Arbeite hart an deinen Stärken und entwickle diese stets weiter. Am Beispiel des Sports kannst du viel lernen und siehst auch schnell, dass sich ein disziplinierterer Einsatz in guten Ergebnissen zeigen wird.

Nun bin ich schon sehr gespannt auf deine Rückmeldung. Welche Erfahrungen hast du gemacht und hast du zu diesem Gedanken noch etwas zu ergänzen? Siehst du es vielleicht ganz anders? Auch das wäre für mich sehr interessant. Melde dich gerne bei mir und unter berufspodcast.com/termin findest du sicher passende Telefontermine.

Suche dir einfach einen passenden Telefontermin aus.

Hast du bereits die TopJobs-Impulse angefordert? Einfach eintragen und sofort informiert werden.

Hier findest du direkt mein neues Buch!

Also bis bald. Dein Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.