301 – Was sich im neuen Jahr alles im ‚Berufspodcast – TopJobs im Wandel‘ verändern wird

Herzlich Willkommen beim Berufspodcast TopJobs im Wandel. Mein Name ist Christoph Stelzhammer und heute starten wir mit der ersten Soloepisode 301 ins neue Jahr 2021.

Erst einmal wünsche ich dir, liebe Zuhörerin und lieber Zuhörer, alles Gute und natürlich beste Gesundheit und viel Freude im neuen Jahr.

Nun blicke ich auf 300 erfolgreiche Episoden zurück und bin auch tatsächlich ziemlich stolz auf diese Leistung. Es hat viel mit Durchhaltevermögen und Disziplin zu tun. Nicht nur, denn mich treibt auch eine Vision an und die ist sehr stark.

Sie lautet: Ich stelle sicher, dass alle meine Kandidaten und Kandidatinnen ihren ganz persönlichen TopJob finden und im Unternehmensumfeld ihre Berufung leben können. Das ist ein Gewinn für jedes Unternehmen und eine Bereicherung für die einzelne Person und letztlich die Gesellschaft.

Diese starke Vision ist also meine Triebfeder. Im kommenden Jahr werde ich zusammen mit Daniela Maiwald die Leistungen des Berufungszentrums weiter ausbauen und verstärkt im Netzwerk arbeiten. So möchte ich auch andere Personalvermittler integrieren und somit unseren Kandidatinnen und Kandidaten noch mehr Auswahlmöglichkeiten bieten.

Die von mir persönlich vermittelten Kandidaten erhalten ja stets nach erfolgreicher Vermittlung ihre Investition zurück. Effektiv ist dieser Betrag im Vergleich zu vielen anderen am Markt erhältlichen Angeboten recht niedrig. Weitere Informationen findest du gerne auf berufungszentrum.com. Hier sollten alle Unklarheiten beseitigt werden können.

Wie gestaltet sich jetzt die Zusammenarbeit mit meinen Partnerunternehmen?

Hier ist es natürlich wichtig, dass diese unsere Arbeit im Berufungszentrum kennen und die veredelten Kandidaten schätzen und potenziell vermitteln können. Die Auswahl der passenden Unternehmen wird mich sicher noch etwas Zeit kosten und die investiere ich gerne für unsere Kunden.

Was passiert eigentlich im Berufungszentrum?

Es fängt alles mit einem kostenfreien Telefonat an. Hier klären wir zusammen, ob eine Zusammenarbeit für beide Seiten sinnvoll ist.

Im Anschluss führen wir ein höchst intensives multimodales Jobinterview durch. Hier bleiben vielleicht noch einigen Fragen offen. Diese werden dann im nächsten Schritt, in der biometrischen Analyse bei Daniela Maiwald geklärt. Hier müssen unsere Kandidaten und Kandidatinnen keinerlei Informationen abliefern und können einfach relaxed zuhören.

Dann verheiraten wir das Ursprungsinterview mit den Erkenntnissen aus der biometrischen Analyse. Nun beginnt die eigentliche Arbeit und damit der Veredelungsprozess.

Ziel der Übung ist es, dass unsere Kandidaten und Kandidatinnen sich bestmöglich mit all ihren Talenten und Fähigkeiten beschreiben können. Sie wissen auch sehr gut wo ihre Herausforderungen liegen und wissen wie sie in den sogenannten Flow kommen und damit ihre Berufung leben können.

Soviel zum Berufungszentrum.

Im Podcast stelle ich diese Jahr etwas andere Fragen und werde die Erkenntnisse auch hin und wieder dokumentieren. Es ist höchst interessant was meine Gäste an Wissen weitergeben und welche Tipps wir alle von ihnen hören dürfen.

Für Interessierte eröffne ich nun auch die Möglichkeit für einen kleinen Betrag als Gast dabei zu sein. Das kann auch für Startups und Unternehmen interessant sein.

Ich freue mich auf jeden Fall wieder auf ein spannendes neues Jahr mit dir. Wenn dir die eine oder andere Episode gefällt, leite sie doch bitte an deine Freunde weiter und über eine Bewertung freue ich mich immer. Für Anregungen bin ich immer offen und freue mich auf deine Kontaktaufnahme.

Herzliche Grüsse und bis bald wieder.

Dein Christoph

BERUFUNGSZENTRUM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.