252 – Das Job-Interview bzw. Bewerbungsgespräch ist eine Arbeitsprobe!

Den Jobinterviews wird, zumindest aus meiner Sicht, viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Hier kann man doch sehr unkompliziert aufzeigen wie man später arbeitet.

Was wird von einer Arbeitskraft verlangt? Sie soll die ihr übertragenen Aufgaben stets zur vollsten Zufriedenheit erledigen. Sie nutzt ihr hervorragendes Fachwissen, um die anstehenden Aufgaben erfolgreich zu bewältigen. Diese und weitere Formulieren kennen wir ja aus den Arbeitszeugnissen. Hier können wir ableiten wie ein optimaler Arbeitseinsatz beschrieben werden kann.

Bereits im Bewerbungsprozess kann ich also meine Leistungsbereitschaft und auch meine Kapazität aufzeigen. Wie? Ganz einfach. Man ist zuverlässig, reagiert schnell, ist achtsam und proaktiv. Im besten Fall überrascht man seinen zukünftigen Arbeitgeber mit erstaunlichen Arbeitsproben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.