194 – Welche Weiterbildung passt zu mir?

Welche Weiterbildung macht wirklich Sinn? Welche Weiterbildung passt auch zu mir persönlich?

Hier gibt es ja sehr viele Angebote und dadurch auch sehr viele Möglichkeiten im Markt. Aber was passt jetzt wirklich zu mir?

Zuerst sollte man sich einfach überlegen was man langfristig erreichen will. Wo will ich hin?

Dann ist auch zu überlegen woher man kommt und was man alles mitbringt. Also wieder ganz einfach eine Standortanalyse. Ich selbst habe ja ursprünglich auch eine technische Ausbildung im Maschinenbau und ein Studium der Verfahrenstechnik genossen. Weil ich auch noch dachte, dass eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung gut wäre, habe ich dann auch noch ein MBA in England gemacht. Leider habe ich es dann aber nicht abgeschlossen. Jobwechsel und die Geburt unseres dritten Kindes war mir dann einfach echt zu viel. Später habe ich mich dann viel mehr im Bereich der praktischen Menschenkenntnis weitergebildet. Das war extrem bereichernd für mich. Es hat mir in meinen Tätigkeiten sehr geholfen. Heute ist es von unschätzbarem Wert. Allerdings bilde ich mich ständig weiter. Lernen ist etwas was aus meiner Sicht nie abgeschlossen ist. Hier muss man sich einfach auch Zeit nehmen.

Ich erlebe leider sehr oft, dass sich viele Fach- und auch Führungskräfte zu lange keine Gedanken zum Thema Weiterbildung machen. Sie machen firmeninterne Kurse und spezialisieren sich stark. Dann werden sie entlassen und können mit dem speziellen Wissen vielleicht zu wenig anfangen.

Deshalb macht es einfach Sinn sich zu überlegen was man wirklich will, und dann nach Angeboten im Markt Ausschau zu halten. Man sollte nie eine Weiterbildung machen wo man keine Lust darauf hat. Hier wird man dann auch nicht wirklich gut sein.

Mir haben die Weiterbildungen zur Menschenkenntnis in meinem Job wahnsinnig viel geholfen. Das hätte ich am Anfang meiner Karriere auch niemals gedacht. Heute macht aber alles Sinn. Auch die sehr technische Orientierung hilft mir heute bei meinen Kunden als kompetent wahrgenommen zu werden.

Also einfach gut auf sich zu hören und dann ständig etwas machen. Optimalerweise immer etwas was dich dabei unterstützt deinen Lebenszweck zu erfüllen.

Noch Fragen?

Ich freue mich auf deine Rückmeldung.

Berufsberatung

Berufungszentrum in Zürich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.