180 – Wie man seine Preise verteidigen kann.

Mein Name ist Christoph Stelzhammer und du bist hier richtig beim Berufspodcast – TopJobs im Wandel. Ich freue mich sehr, dass du auch mal vorbeischaust auf Berufspodcast.com und natürlich auch auf dem Berufungszentrum.com. Schau auch gerne auf upspeak.de vorbei, da gibt’s natürlich ganz viele Mentoren mit denen du direkt in Kontakt treten kannst.

Ja das heutige Thema lautet: Wie kannst du deine Preise verteidigen?

Den Preis im Markt durchzusetzen ist natürlich eine ganz grosse Sache im Verkauf. Wenn man von Verteidigung spricht, dann befinden wir uns direkt wieder in einer Kampfsituation. Ich meine, dass die Preise einfach gerechtfertigt sein müssen. Der Preis muss einfach stimmig sein. Für den Kunden und auch für dich als Anbieter.

Wenn nun doch nach Preisnachlässen gefragt wird, dass sollte dies immer auch mit einer Reduktion des Services oder der Leistung erfolgen. Eine ungerechtfertigte Preisreduktion lohnt sich einfach nicht. Ein guter Kunde achtet auch darauf, dass der Lieferant auch langfristig als solcher im Markt auftreten kann. Natürlich höre ich schon die Stimmen die sagen, dass es einem doch egal sein kann. Vielleicht. Ich fühle mich auf jeden Fall besser, wenn ich einen stimmigen Preis bezahle. Kein Mensch will gerne übers Ohr gehauen werden. Also eine langfristige Partnerschaft funktioniert nur, wenn das Vertrauen gegeben ist und hier zählt auch ein vernünftiger Preis.

Was meinst du dazu?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.