166 – Lohnt sich Freudlichkeit?

Wird man überhaupt ernst genommen, wenn man auch freundlich zu den Menschen ist?

Diese Ambivalenz kommt mir bei dieser Thematik immer in den Sinn. Einerseits wird Freundlichkeit eher positiv wahrgenommen und gleichzeitig sehen wir im Geschäftsleben viele unfreundliche und erfolgreiche Menschen. Wie passt das nun zusammen?

Vielleicht wirken manchen Menschen im ersten Moment nicht freundlich und sind es bei näherer Betrachtung dann aber doch. Man sollte sich also nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen.

Freundlich auftretende Menschen haben es sicher einfacher auf andere Menschen zuzugehen und von diesen wahrgenommen zu werden. Ob sie dann auch im weiteren Gespräch bestehen können ist wieder eine andere Frage.

Aus meiner Sicht sollte man jedoch möglichst authentisch sein. Möglichst deshalb, weil man in der Rolle des Verkäufers nicht unfreundlich sein möchte. Das versteht sich von selbst, oder? Ich war während des Studiums sehr erfolgreich im Telefonverkauf. Hier konnte ich durch ein freundliches Auftreten die Assistenten der Entscheider positiv beeinflussen und für mich gewinnen. Damit kam ich sehr oft an die entscheidenden Personen heran und konnte die Geschäfte abwickeln.

Im Verkaufsumfeld ist Freundlichkeit sicher eine wertvolle Tugend.

Wie sieht es nun im Sanierungsfall aus. Hier ist ein freundlicher Sanierer vielleicht auch etwas suspekt.

Es gibt auch übertrieben freundliche Menschen denen man dies auch langfristig nicht abnimmt.

Also sollte man sich selber treu bleiben und wahrhaftig auftreten ohne sich zu verbiegen. Wenn man vom Typ her eher freundlich ist, dann hilft das im Verkaufsumfeld sehr. Es gibt jedoch viele Berufe bei denen man nicht ständig mit einem Lächeln durch die Gegend laufen muss. Das ist auch gut so.

Was meinst du dazu?

Ich freue mich auf deine Rückmeldungen.

Buchempfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.